Geschäftsbericht 2013

Prognosebericht

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Überblick: Moderates Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von etwa 3 Prozent

Für das Jahr 2014 erwarten wir eine weiterhin nur moderate Entwicklung des Wirtschaftswachstums. Auf der Basis der Daten der Feri EuroRating Services gehen wir von einem Anstieg des Bruttoinlandsprodukts von etwa 3 Prozent aus.

Für die reifen Märkte rechnen wir mit einem Wachstum von etwa 2 Prozent. Die nordamerikanische Wirtschaft wird voraussichtlich um rund 3 Prozent und die japanische um rund 2 Prozent wachsen. Für Westeuropa rechnen wir mit einem Wachstum von rund 1 Prozent.

Die Wachstumsmärkte werden auch 2014 wieder ein vergleichsweise robustes Wirtschaftswachstum von rund 4 Prozent erzielen. Für Asien (ohne Japan) gehen wir von einer Erhöhung der Wirtschaftsleistung um rund 6 Prozent und für Lateinamerika von einem Plus von etwa 3 Prozent aus. Osteuropa wird um etwa 2 Prozent wachsen. Für die Region Afrika/Nahost erwarten wir ein Wirtschaftswachstum von etwa 4 Prozent.

Direkte Materialien: Moderater Anstieg des Preisniveaus

Wir rechnen im Jahr 2014 mit moderat steigenden Preisen für direkte Materialien. Aufgrund der geopolitischen und weltwirtschaftlichen Lage erwarten wir ein Andauern der hohen VolatilitätVolatilität
Schwankungsmaß der Variabilität von Wertpapierkursen, Zinssätzen und Devisen.
auf den Beschaffungsmärkten. Teilweise limitierte Kapazitäten im Zulieferbereich können zu Versorgungsengpässen führen.

Währungen: Moderate Abwertung gegenüber dem Euro

Insgesamt gehen wir von einer moderaten Abwertung der für Henkel wichtigen Währungen gegenüber dem Euro aus. Ursächlich dafür ist die erwartete Entwicklung bedeutender Währungen in den Wachstumsmärkten. Demgegenüber rechnen wir nicht mit einer materiellen Veränderung des Euro gegenüber dem US-Dollar und gehen im Jahresdurchschnitt 2014 von einem Wert von rund 1,32 US-Dollar pro Euro aus.

Inflation: Moderater Anstieg des weltweiten Preisniveaus

Die Inflation wird 2014 nach Angaben der Feri EuroRating Services weltweit bei etwa 3,5 Prozent liegen. Während wir für die reifen Märkte mit etwa 2 Prozent weiterhin ein hohes Maß an Preisstabilität erwarten, rechnen wir in den Wachstumsmärkten mit einer Inflation von durchschnittlich rund 6 Prozent.