Geschäftsbericht 2013

Henkel weltweit

Wir werden unser Unternehmen noch stärker globalisieren und Wachstumschancen in Wachstumsmärkten sowie in reifen Märkten gleichermaßen nutzen. Dazu verfolgen wir unterschiedliche regionale Strategien: Wir wollen unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten stärken und unsere starken Positionen in den reifen Märkten weiter ausbauen.

2013 konnten wir unsere Präsenz in den Wachstumsmärkten erfolgreich ausbauen. Dort sehen wir ein beträchtliches Wachstumspotenzial für die Zukunft. Der Umsatzanteil, den wir in diesen Märkten erzielen, stieg auf 44 Prozent. Zu dieser Entwicklung haben alle drei Unternehmensbereiche beigetragen. In den reifen Märkten konnten wir den Umsatz auf dem Niveau des Vorjahres halten – trotz eines weiterhin herausfordernden Marktumfelds mit geringem oder negativem Wachstum und starkem Wettbewerb.

Präsenz in den Wachstumsmärkten stärken

Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care konnte in der Region Afrika/Nahost im Verlauf des Jahres 2013 seinen Umsatz trotz anhaltender politischer Unruhen in einer Vielzahl von Ländern dieser Region deutlich steigern. Mit einer zweistelligen Zuwachsrate wurde diese Region in den vergangenen fünf Jahren zum größten Wachstumstreiber für Laundry & Home Care. Im November 2013 haben wir ein regionales Forschungs-­ und Entwicklungszentrum in Dubai eröffnet. Dort werden Wasch-­ und Reinigungsmittel entwickelt, die auf die besonderen Bedürfnisse der Kunden und Anforderungen in der Region ausgerichtet sind.

Ein Beispiel für den erfolgreichen Ausbau einer starken Präsenz in einem Wachstumsmarkt ist die Entwicklung des Unternehmensbereichs Beauty Care in China, einem der am schnellsten wachsenden Märkte. Mit einer ambitionierten Marktstrategie und einer konsequent umgesetzten Vertriebsoffensive hat sich China für Beauty Care inzwischen zum weltweit fünftgrößten Markt entwickelt und bietet weiteres Wachstumspotenzial.

Durch unsere weltweiten Forschungs- und Entwicklungszentren sowie unsere internationalen Produktionsstandorte stellen wir die Nähe zu unseren Kunden in verschiedenen Industriezweigen sicher. Im September 2013 haben wir die weltweit größte Klebstofffabrik mit einer Gesamtproduktionskapazität von bis zu 430.000 Tonnen in Shanghai, China, eröffnet. Mit innovativen Anlagen zur Wasserrückgewinnung, Recyclingverfahren und Energiespartechnologien setzt die Fabrik neue Standards bei Effizienz, Sicherheit und Nachhaltigkeit.

Stärken in reifen Märkten weiter ausbauen

Die reifen Märkte werden für Henkel weiterhin eine große Rolle spielen. Wir wollen unsere starken Positionen in vielen dieser Märkte weiter ausbauen und durch Investitionen in unsere Marken sowie einen anhaltenden Kostenfokus weiter profitabel wachsen.

Im Jahr 2013 war das wirtschaftliche Umfeld in vielen reifen Märkten, insbesondere in Südeuropa, schwierig. Dennoch konnten wir unsere Position in vielen dieser Märkte ausbauen. Dazu trugen vor allem die Konzentration auf unsere starken Marken und Technologien sowie die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden bei.

In unserem Entwicklungszentrum für Klebstoff­-Technologien bei München entwickeln wir beispielsweise individuelle Lösungen für unsere Kunden in der Automobilindustrie sowie in vielen anderen Industriezweigen. Gemeinsam mit den Kunden entwickeln unsere Experten hier maßgeschneiderte Klebstoff-Lösungen, die dann wiederum in deren globale Produktionsabläufe integriert werden.

Um unsere Kunden auch über den Entwicklungsprozess hinaus zu unterstützen, schulen wir ihre Mitarbeiter außerdem in der sicheren und effizienten Anwendung unserer Produkte. Fast wöchentlich werden dazu allein in dem Zentrum bei München Trainingsprogramme abgehalten, an denen jährlich rund
800 Mitarbeiter unserer Kunden teilnehmen.

Steigende Umsatzanteile in den Wachstumsmärkten

in % des Gesamtumsatzes

37
2008
38
2009
41
2010
42
2011
43
2012
44
2013